Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Grafing
   

 Über uns

 Die Siebenten-Tags-Adventisten sind eine protestantische Freikirche mit mehr als 17 Millionen Mitgliedern in über 205 Ländern der Erde.

 Mit allen Christen teilen wir den Glauben an Jesus, der durch seinen Tod und seine Auferstehung allen Menschen, die an ihn glauben, die Möglichkeit des ewigen Lebens gibt.

Entsprechend seiner Zusage glauben wir, dass er wiederkommen und eine neue Erde schaffen wird. Daher kommt auch der Name Adventisten  (lat. adventus = Ankunft).

Frei

Unsere Freikirche legt hohen Wert auf Glaubens- und Gewissensfreiheit eines jeden Menschen - unabhängig von seiner Weltanschauung oder Religion. Der Glaube an "etwas" oder "jemanden" ist etwas Persönliches und kann niemandem von außen auferlegt werden. Wir Siebenten-Tags-Adventisten praktizieren in diesem Sinne auch die Glaubenstaufe. Das heißt, dass wir nur diejenigen durch die Taufe in die kirchliche Gemeinschaft aufnehmen, die aus freien Stücken und eigener Überzeugung "Ja" zum Herrn der Kirche und zur Kirche selbst sagen.

Kirche

Wir Siebenten-Tags-Adventisten sind aus der protestantischen Christenheit im Nordamerika des 19.Jahrhunderts entstanden. In erster Linie sind wir gläubige Christen. Mit unseren christlichen Schwestern und Brüdern anderer Kirchen glauben wir, dass Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist und auf díeser Erde lebt. Seine Taten und Worte sprechen für seine "himmlische" Herkunft. Weil er unsere Schuld und unser schlechtes Gewissen auf sich nahm, sind wir frei und können ohne Angst vor Gott und seinem Zorn auf ihn vertrauen. Dieser Glaube kann jedem, der will, von Gott geschickt werden.

Siebenten-Tags

Gott hat die Welt mit all ihrer Vielfalt und Buntheit in sechs Tagen erschaffen. Am siebten Tag - die Bibel nennt ihn "Sabbat" (Hebr. für "aufhören") - war alles vollendet, damals noch in ungetrübter Schönheit und Harmonie. Diese vollkommene Welt sollte für immer bestehen, wurde (und wird) aber durch das Misstrauen des Menschen gegenüber Gott immer wieder zerbrochen. Wir Menschen können diese Harmonie nicht selbst herstellen. Im wöchentlichen Sabbat lädt Gott dazu ein, von allen Anstrengungen zu ruhen und auf seine fürsorgliche Liebe zu vertrauen. Denn er misst dem Menschen einen Wert bei, auch ohne dass der etwas dafür tun muss.

Adventisten

Wir Adventisten vertrauen darauf, dass Gott seine Versprechen auch einhält. Jesus hat in seinem Wirken auf dieser Erde einen Vorgeschmack davon gegeben, wie das Leben mit Gott aussieht. Er hat versprochen "bald" wiederzukommen, und die ihm vertraut haben, zu sich zu nehmen - auf eine neu geschaffene Erde, wieder zurück in ungetrübte Schönheit und Harmonie. Die dann leben, werden "verwandelt", die schon gestorben sind, zum "ewigen Leben" erweckt. Bis Jesus wiederkommt, möchten wir Siebenten-Tags-Adventisten unsere Umgebung ganz im Sinne dieser Hoffnung prägen - und ein Stück "Himmel auf Erden" erfahrbar machen.